Unfallversicherung für Impfschäden

Wer kann einen Vertrag abschließen?

Versicherung Corona Impfung günstig
Schutz für die Coronaimpfung und für alle weiteren Impfungen!

 

Bereits Geimpfte und Ungeimpfte unter 70 Jahren können eine Impfschaden-Versicherung abschließen.

 

 

Muss ich gesund sein um mich versichern zu können?

Nein, die VHV stellt im Rahmen dieser Aktion keine Gesundheitsfragen!

 

Was kostet mich das?

Eine Versicherungssummer über 100.000,- € kostet eine 35 Jahre alte Person monatlich nur 7,61€ !


Wo kann ich jetzt abschließen?

Sie können den Antrag  hier  online stellen.

 

 

Was ist versichert?

Versichert sind alle künftigen, kurzfristigen oder langfristigen Impfkomplikationen nach einer COVID 19 Schutzimpfung.

Ein Impfschaden ist eine über das übliche Ausmaß einer Impfreaktion hinausgehende Gesundheitsschädigung/Invalidität, welche spätestens 3 Jahre nach der Impfung ärztlich bestätigt wurde.

 

Was leistet die Versicherung?

Geleistet wird eine einmalige Geldzahlung abhängig von der Höhe der bleibenden Invalidität.

Beispiel:

gebuchte Versicherungssumme: 200.000,- € und 10% anerkannte Invalidiät = 20.000,- € Auszahlung.

 

Wie wird der Schaden definiert?

Für alle Körperteile oder Sinnesorgane richtet sich der Invaliditätsgrad danach, in welchem Umfang die normale
körperliche oder geistige Leistungsfähigkeit insgesamt beeinträchtigt ist. Maßstab ist eine durchschnittliche Person
gleichen Alters und Geschlechts. Die Bemessung erfolgt ausschließlich nach medizinischen Gesichtspunkten.

 

konkrete Schadenbeispiele

  • Beeinträchtigung innerer Organe
  • Veränderung von Geruchssinn,Geschmackssinn, Gehör, Tastsinn etc.
  • Verlust von Seekraft oder Stimmverlust
  • Einschränkungen in Beweglichkeit und Funktion von Gelenken, Sehnen, Bändern oder Gliedmaßen

 

Klicken und der Aktion folgen
Klicken und der Aktion folgen

Was genau ist eine Impfschaden Versicherung?

Bei der Impfschadenversicherung handelt es sich um eine Unfallversicherung, bei der, der Unfallbegriff durch einige Versicherer erweitert wurde.

Bei der VHV zählen neuerdings auch folgende Ereignisse als Unfall:

  • Nebenwirkungen durch Impfungen aller Art
  • Zeckenbisse
  • Bewusstseinsstörungen durch Zuckerschock (Über- oder Unterzuckerung)
  • Vergiftungen durch Nahrungsmittel
  • Herzinfarkt und Schlaganfall
  • Höhenkrankheit
  • Schädigungen durch Gase und Dämpfe
  • Bewusstseinsstörungen durch Epilepsie, Alkohol oder Medikamente
  • Eigenbewegungen

Narkolepsie als Spätfolge der Schweinegrippe-Impfung in Schweden

Der Impfstoff Pandemrix hatte Narkolepsie als Nebenwirkung zur Folge.
Der Impfstoff Pandemrix hatte Narkolepsie als Nebenwirkung zur Folge.

Bekannt gewordene Nebenwirkungen durch

H1N1 Impfungen im Jahr 2009:

zum Bericht auf Deutschlandfunk

Ihr Kontakt zu uns:

Email senden
Email senden
Klick zum anrufen Makler Reinbek kostenlos
Anruf im Büro
zum Kontaktformular
Kontaktformular